Mittwoch, 05. August 2020    12:52

« zurück zur Startseite

Unser Ausflugstipp: LEXFÄHRE

 … mehr als nur eine Schleuse

Zwischen den Orten Wrohm und Prinzenmoor, direkt auf der Grenze zwischen den Landkreisen Dithmarschen und Rendsburg-Eckernförde, liegt die Schleuse Lexfähre in der zauberhaften Eider-Landschaft. Ein besonderer Ausflugstipp, denn Lexfähre ist weit mehr als nur eine Schleuse!

Der Fluss Eider hat seine Quelle südlich von Kiel, fließt dann unter anderem an Rendsburg und Friedrichstadt vorbei und mündet südwestlich von Tönning in die Nordsee. Die Eider als längster Fluss Schleswig-Holsteins hat in den zurückliegenden Jahrzehnten viele Veränderung durch den Menschen erfahren: die Eiderabdämmung mit der Schleuse Nordfeld bei Friedrichstadt und die Schleuse Lexfähre haben einen langen Abschnitt der Eider gezeitenunabhängig gemacht – man nennt sie deshalb Binneneider. Mit der Fertigstellung dieser Schleusen im Jahre 1936 endete die Zeit, in der es bei Sturmfluten bis fast nach Rendsburg hinauf zu Überschwemmungen kommen konnte.

Bootsurlaubern und Freizeitkapitänen ist der Eiderhafen Lexfähre schon lange ein Begriff. In malerischer Umgebung bietet Lexfähre einen tollen Anlaufpunkt: es gibt zahlreiche Bootsliegeplätze, einen kleinen Campingplatz und mit dem Restaurant und Hotel „Zum alten Fährhaus“ einen Ort zum Einkehren und Verweilen. Kein Wunder also, dass Lexfähre auch für Tagesausflügler ein sehr beliebtes Ziel ist. Es gibt viel zu sehen und man kann gut essen - und wer möchte, kann sich vor Ort ein Boot mieten und selbst auf der Eider in See stechen.

Sehenswert sind nicht zuletzt die Schleuse und die Straßenklappbrücke selbst. Der Name Schleuse Lexfähre geht übrigens tatsächlich auf eine frühere Fährverbindung zwischen Wrohm und Prinzenmoor zurück. Und wenn man Glück hat, kann man die Besatzung der Schleuse bei einem so genannten Schleusenvorgang beobachten: wenn ein Boot in der über 70 Meter langen und zehn Meter breiten Einkammer-Schleuse auf einen höheren beziehungsweise niedrigeren Wasserstand gebracht wird.

... den kompletten Ausflugstipp im Augustheft finden Sie hier ...