Mittwoch, 01. April 2020    03:46

«Zurück zur Startseite

Die Konzertreihe „Kultur auf den Halligen geht in die 12. Runde

Mitten im Sommer, mitten auf einer grünen Hallig mitten im Meer: „Kultur auf den Halligen“ ist zu einer unverrückbaren Institution im Veranstaltungsreigen der Region geworden. Es ist ein Wermutstropfen in der Geschichte: „Das ‚Watt’n Spectacel‘ fällt aus, weil die Untere Naturschutzbehörde das Campen auf der Hallig untersagt hat. Dennoch werden die eingeplanten Bands nach Langeneß kommen – zwei davon, die Mittelalter-Rockband ‚Harpyie‘ und die Mittelalterrocker von ‚Vogelfrey‘ werden am 5. Juni auftreten“, so Malte Jochimsen. Kultur auf den Halligen startet am Donnerstag (21. Mai) mit „Illegal 2001“. Einen Tag später tritt „Skyline“ auf: Nach Langeneß kommen die Jungs mit gutem, gecovertem Hardrock. Das Wochenende teilen sich Stefan Gwildis (23.5.) und „Fiddler’s Green“ (24.5.).

Im Juni (6.) gehen – einen Tag nach „Harpyie“ und „Vogelfrey“ - die Watt’n Poeten an den Start. „Eines der Highlights der Saison sind die Watt’n Poetinnen, die am 7. Juni auftreten, quasi als weibliches Gegengewicht zu Konzert vom Vortag“, freut sich Jochimsen. Am ersten Juli-Wochenende kommt man an „Extrabreit“ (3.) und Terry Hoax (4.) nicht vorbei. Die Country-Legende Tom Astor betritt am 5. Juli die Bühne.

Am ersten Wochendende im August treten zunächst „Rapalje“ (7.) auf. Am Tag darauf wird es ruhiger mit Gustav Peter Wöhler. Der Abend des 9. August gehört Thundermother. Die Damen sind die weiblichen AC/DCs und fegen mit Rock ‘n‘ Roll wie ein Orkan durch Europa. Am 16. August werden Polarforscher und Autor Arved Fuchs, Fiete Nissen, ehemaliger Bürgermeister und Postschiffer von Langeneß sowie Malte Jochimsen mit NDR 2-Moderator Uwe Bahn diskutieren, wie sich die Nordsee, die Halligwelt und Langeneß verändert haben und wie „Lifestyle“ auf der Hallig möglich ist. Die „Dagmar Aaen“ wird im Hafen von Langeneß ankern.

Am 5. September kommt „Torfrock“. Am Tag darauf kommt Kay Ray mit seinem neuen Programm. Den Abschluss bildet am 26. 9. Joachim Witt: „Er bringt etwas Magisches auf die Bühne.“


Die Verbindung zwischen dem Hafen Schlüttsiel auf dem Festland und der Hallig hält die „Seeadler“ mit Kapitän Heini von Holdt aufrecht. Tickets kosten zwischen 30 und 99 Euro, je nach Kategorie und teilweise inklusive Schiffstransfer. Der Vorverkauf läuft jetzt an. Erhältlich sind Karten bei den Buchhandlungen Liesegang in Husum und Leu in Niebüll, bei Nah & Frisch in Wanderup, beim SHZ und allen öffentlichen Vorverkaufsstellen. Ferner gibt es sie im Internet unter www.sh-tickets.de und www.kulturaufdenhalligen.com.

Text: Sonja Wenzel