Sonntag, 28. November 2021    01:05

« zurück zur Startseite

 

Origami Sterne selbst gemacht

Bastelstunde mit Christa Paulsen-Matthiesen vom Kreativ Haus in Husum

Das Kreativ Haus hobby-ton ist die erste Adresse für alles Selbstgebastelte. Christa Paulsen-Matthiesen hat in ihrem Geschäft in der Herzog-Adolf-Straße alles, was das Bastlerherz begehrt. "Zum Glück haben wir hier in der Stadt eine große Auswahl an verschiedenen Geschäften. Es wäre schön, wenn mehr Kundinnen und Kunden den Einzelhandel mit ihrem Einkauf direkt vor Ort unterstützen und weniger online bestellen würden", meint sie. Ihre Mitarbeiterin, Heidi Thiele, sieht das ähnlich, sie betont: "Bei uns im Geschäft gibt es eben noch die persönliche Beratung und wir haben wirklich einen passenden Basteltipp für jedermann, sei es nun für Anfänger oder auch für Bastelprofis." Vor vielen Jahren Jahren kam die Kunst des Papierfaltens, das Origami, von Japan nach Norddeutschland. Dem Origami wird eine entspannende Wirkung nachgesagt und aus dem Trend von einst hat sich ein breites Angebot im Kreativ Haus entwickelt. "Wir haben das passende Papier aus Japan und eine große Auswahl an Origami-Büchern mit ausführlichen Anleitungen", so die Geschäftsinhaberin. Alles beginnt mit einem zumeist quadratischen Blatt Papier, daraus entsteht durch Falten ein zwei- oder dreidimensionales Objekt wie zum Beispiel Tiere, Papierflieger, geometrische Körper oder eben der "Stern Franziska", der von Carmen Sprung entworfen wurde. Christa Paulsen- Matthiesen hat diesen Stern für den Friesenanzeiger/Küstenschnack gebastelt. Bei hobby-ton in Husum gibt es die ausführliche Bastelanleitung und das schimmernd strukturierte Origami-Papier in verschiedenen Farben. Benötigt werden acht Bögen Origami-Papier (15x15 cm) und ein Falzbein, mit dem die Kanten schön glatt gefaltet werden. Text und Foto: Bärbel Sommer