Montag, 25. Oktober 2021    21:14

« zurück zur Startseite

 

GEDECKTER APFELKUCHEN MIT SCHLAGSAHNE

MIT DIRK SCHMETTAU IN DER NORDSTRANDER TEESTUV

Wenn im Herbst der Duft von frisch gebackenem Apfelkuchen durchs Haus zieht, wird‘s drinnen schön gemütlich. »Es ist eigentlich ganz einfach, so einen Apfelkuchen selbst zu backen, dazu braucht es nicht viele Zutaten«, erklärt Dirk Schmettau.

Der 53-Jährige ist in Scharbeutz an der Ostsee aufgewachsen und hat viel Zeit verbracht im Café und Restaurant seiner Eltern. »Meine Mutter hat alle Kuchen und Torten immer selbst gebacken, und das mache ich auch, seitdem ich die Nordstrander Teestuv im März dieses Jahres übernommen habe«, verrät der gelernte Koch.

Von 11 bis 19 Uhr backt er für seine Gäste Kuchen, Blechkuchen und Torten wie die fluffige Erdbeersahnetorte, eine Käsetorte nach Mutters Rezept oder am Wochenende auch mal eine pikante Spinat-Himbeertorte. Den ganzen Tag über gibt es außerdem selbst zubereitete Frikadellen, Ofenkartoffeln oder Matjes nach Hausfrauenart mit knusprigen Bratkartoffeln. »Es ist schon ein Unterschied, ob mit Fertigprodukten gearbeitet wird oder eben nicht. Bei uns wird alles frisch zubereitet, das wissen die Gäste zu schätzen«, freut sich Schmettau, der seit sechs Jahren in Nordfriesland lebt. »Unsere Gäste lieben es, dass es hier einfach ruhiger zugeht als in anderen Orten an der Nordseeküste. Sie nutzen die zentrale Lage Nordstrands für Tagesausflüge nach St. Peter-Ording, Husum oder Friedrichstadt, und sie besuchen die Insel- und Halligwelt, die praktisch vor der Haustür liegt, mit dem Schiff«, weiß Schmettau.

... lesen Sie hier den kompletten Artikel ...