Freitag, 27. Mai 2022    20:02

« zurück zur Startseite

Genusserlebnis Wochenmarkt: Alles frühlingsfrisch aus der Region

Die wöchentlichen Märkte haben den Winter und die Corona-bedingten Einschränkungen hinter sich gelassen und laden nun mit ihren frühlingsfrischen Produkten und neuer Energie zum regionalen Einkaufserlebnis ein. Unsere Autoren haben sich auf den größeren Märkten umgeschaut und die Stimmung für unsere Leserinnen und Leser eingefangen. Heute berichten wir über den Wochenmarkt in Husum.

Immer donnerstags und samstags ist Wochenmarkt in Husum. In der Woche ist es ein richtig großer Markt mit vielen bunten Ständen rund um den Tinebrunnen und an der Roten Pforte, am Wochenende treffen sich weniger Händler auf dem Wochenmarkt, doch auch an diesem Tag herrscht reges Treiben auf dem Marktplatz. „Ich habe 25 Jahre lang auf dem Husumer Wochenmarkt gestanden, es ist einfach schön hier und seitdem ich meinen Erbsensuppenstand nicht mehr habe gehe ich jeden Donnerstag zum Einkaufen auf den Markt“, erzählt Christian „Brootje“ Jacobsen aus Mildstedt. Obst und Gemüse kauft er seit eh und je am Kartoffelstand von Ralf Schnack, direkt vor der St. Marienkirche. Die beiden Männer kennen sich seit vielen Jahren und sie sind sich der Vorteile eines Wochenmarktbesuchs durchaus bewusst. „Auf dem Markt trifft man immer Bekannte und es ist einfach schön, ein bisschen zu klönen“, sagt Jacobsen und Schnack ergänzt: „Auf dem Wochenmarkt oder auch in unserem Hofladen an der B 201 in Treia werden die Kunden noch persönlich beraten und bedient. Wir kennen unsere Ware und verraten gern die Kocheigenschaften.“ An einem anderen Stand verkauft Florian Hößel bunte Frühlingsblumen. „Den Blumenstand der Blumen- und Friedhofsgärtnerei Schwarz aus Heide gibt es hier in Husum schon in vierter Generation“, verrät der junge Mann mit dem fröhlichen Auftreten. Der Marktplatz ist voll mit schönen Ständen, und wer auf der Suche ist nach frischem Fisch, Fleisch oder Brot, der braucht nur in Richtung Rote Pforte gehen und wird dort fündig. An der Roten Pforte steht zum Beispiel der Wagen von Fischfeinkost Schleger, ein traditionsreicher Fischfachhandel, den es bereits seit 1978 gibt. Inhaber Carsten Genge ist stolz auf seinen Fisch frisch aus der Nordsee, der mit hauseigenen Marinaden zu den verschiedensten Spezialitäten veredelt wird. „Außerdem räuchern wir noch mit Erlen- und Buchenholz, was heute nicht mehr selbstverständlich ist“, erzählt er. Neben Frischfisch und Salaten gibt es natürlich auch ein „Brötchen auf die Hand“ für unterwegs.

Es ist einfach alles da auf dem Husumer Wochenmarkt und das Angebot umfasst viele Produkte aus der Region − mit kurzen Transportwegen frisch auf den Tisch. Text & Fotos: Bärbel Sommer