Sonntag, 26. Januar 2020    09:55

«Zurück zur Startseite

Reisetrends: Sehnsuchts- und Wachstumsmarkt Tourismus

„Das Reisebusiness zählt zu den globalen Schlüsselbranchen der Zukunft“, heißt es in einer Studie zum „Tourismus 2020“ des Deutschen Zukunftsinstituts in Frankfurt. Menschen von heutzutage sind immer irgendwo irgendwie unterwegs: Ob auf Reisen per Bahn, Bus oder Flugzeug, ob als Wandertourist per Rucksack oder mit dem Wohnmobil, ob Städtereise, Wochenendtrip oder Kurzurlaub: Das Reisen an sich wird weltweit mehr und mehr selbstverständlich. Fernweh und das innere „Auf gepacktem-Koffer-sitzen“ sind fast schon ein normaler Dauerzustand. Dies sind die wichtigsten Trends, die sich durch das geänderte Reiseverhalten vieler Menschen ergeben:

Gesundheitsferien

Wer gesund ist, hat mehr vom Leben. Reisen und Gesundheit oder „Wellness“ sind mittlerweile bestens kombinierbar. „Kurlaube“ beispielsweise sind keine neue Erfindung. Reiseveranstalter und Hotels gehen aber immer mehr auf diesen Trend ein. Mitunter ist der Gast gleichzeitig Patient. Gesunde Ernährung oder Kurse zur Entspannung bereichern das Programm am Urlaubsort, oder eine Reise steht gleich ganz im Zeichen einer Rehabilitation nach einem operativen Eingriff. Sich im Auslandsurlaub die Zähne machen oder den Grauen Star operieren zu lassen, ist keine Seltenheit mehr. Die Grenzen zwischen Gesundheit und genussvollem Ausspannen sind häufig fließend.

Abenteuer nach Maß

Der Wunsch nach Exklusivität wächst und wächst: Sich aufmachen nach einem Ort, der noch völlig unentdeckt ist, unberührt und „unverdorben“ von der Zivilisation; ein Platz, an dem es noch Naturvölker mit einer einzigartigen Kultur gibt, die weder Telefon noch E-Mail kennen; Destinationen, wo noch niemand vorher gewesen ist, erst recht nicht Nachbarn, Freunde und Bekannte: Das wünschen sich mittlerweile viele, die auf Reisen gehen wollen. Zu beobachten ist der Trend zur individuellen Zusammenstellung und Vorbereitung einer Reise, speziell zugeschnitten auf eine kleine Gruppe. 

Besondere Unterstützung

Freizeit und Urlaub sind heute knappe Güter. Bequemlichkeit, Komfort und die effektive Nutzung der Freizeit werden groß geschrieben, allem voran der Wunsch, über die verfügbare Zeit selbst bestimmen zu können. So werden viele Tätigkeiten am Urlaubsort an Hotelpersonal oder Hauswarte abgegeben, die zeitraubende – für Urlauber lästige - Kleinigkeiten ab- und übernehmen. Komfort auf Reisen können im Flugzeug oder im ultramodernen Reisebus besonders bequeme Schlafsessel sein, aber auch  Lunchpaket- und Nachbringservices sowie Notfallkuriere.

Kreativ unterwegs

Immer und überall auf der Suche nach geistreichem Input und anregenden Gesprächen – gleichgültig an welchem Ort. Das Internet hat die Welt überschaubar gemacht und Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, aber gleichen Interessen und Denkweisen vernetzt. Es regieren Zeit- und Freigeist, viele sind auf der Suche nach Gleichgesinnten, nach Genuss und innerer Balance. Gefragt sind bei einer großen Anzahl von Reiselustigen exklusive Designs und Interieurs in Unterkünften am Ferienort: „Kreatives Ambiente“ ist das Zauberwort. Individualismus und Gemeinschaft widersprechen einander nicht.

Ökologie und Tourismus

Öko-Hotels unterstützen den Wunsch nach ausbalanciertem Leben ohne Belastung der Umwelt und wirken gegen das schlechte Gewissen. Viele Urlauber von heute möchten gern umweltfreundlich verreisen, trotzdem aber viel sehen und vor allem Spaß haben. Komfort, Nachhaltigkeit und ökologische Korrektheit sind nicht mehr grundsätzlich gegenläufig. Beispielsweise gibt es „grüne“ Skilifte, die mit Windkraft betrieben werden.

Text: Sonja Wenzel, Fotos: AdobeStock