Freitag, 22. März 2019    13:10

«Zurück zur Startseite

Caravaning trifft den Nerv der Zeit

Caravaning steht für selbstbestimmtes und unabhängiges Reisen und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten: von Entspannen über Sport treiben bis Kultur. Damit kommt der Urlaub mit Reisemobil und Caravan dem Wunsch von immer mehr Urlaubern nach Freiheit und Individualität nach. Der Outdoor-Trend ist ein weiterer Grund für die stetig steigende Beliebtheit der Urlaubsform. Die Fahrzeughersteller bieten eine Vielzahl an kompakten, individuell gestaltbaren Modellen, die immer komfortabler und intuitiv bedienbar werden. Egal, ob aktiv Sport treiben wie Wandern, Radfahren oder Wassersport: auf dem Urlaubsprogramm steht oder Kultur und Sightseeing, Reisemobile und Caravans ermöglichen viele Arten der Freizeitgestaltung. Auch wer nur ausspannen möchte kommt auf seine Kosten, denn Caravaning bedeutet auch entschleunigtes Reisen. Zudem bieten viele Campingplätze umfangreiche Wellness- und Entspannungsangebote. Das entspricht dem Wunsch von immer mehr Deutschen nach Individualität und Selbstbestimmung und trifft den Nerv der Zeit. „Caravaning hat einen positiven Imagewandel erfahren und ist als attraktiveUrlaubsoption überall in der Gesellschaft angekommen“, sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes e.V. (CIVD).

Fahrzeuge werden kompakter, komfortabler und digitaler

Die Hersteller bieten eine breite Palette von kompakten, praktischen Fahrzeugen bis hin zu großen Luxusmobilen, so dass jeder Käufertyp das passende Modell findet. Zudem entwickeln sich Qualität und Ausstattung der Fahrzeuge stetig weiter. Mit platzsparenden LED-Leuchten lässt sich eine angenehme Atmosphäre im Fahrzeug erzeugen, Flachbildschirme können leicht in den Innenraum integriert werden und moderne Audiosystemen erzeugen selbst mit kleinen Lautsprechern einen guten Klang. Die Verwendung moderner Materialien und nützlicher elektronischer Tools erhöhen ebenfalls den Komfort und erleichtern zudem die Bedienbarkeit. Rückfahrkameras für Reisemobile und Rangiersysteme für Caravans, die das Einparken erleichtern, sind nur ein Beispiel von vielen. Die fortschreitende Konnektivität der Fahrzeuge ermöglicht digitale Füllstandanzeigen von Wassertank und Co. sowie die zentrale Steuerung von Heizung, Klimaanlage und Warmwasser – sogar per Smartphone. „Die Hersteller nehmen die Kundenwünsche wahr und entwickeln stetig neue, ausgefeilte Produkte. Auch deshalb gewinnt die Branche immer mehr Neueinsteiger“, so Daniel Onggowinarso. Viele Online-Angebote und Apps erleichtern zudem Reiseplanung oder die  Campingplatzsuche. 

Miete von Freizeitfahrzeugen als Einstieg ins Caravaning

Besonders stark wächst das Segment der ausgebauten Kastenwagen. Bei vollwertiger Ausstattung sind die Abmessungen dieser Fahrzeuge dennoch kompakt. So sind diese auch in der Stadt leicht zu bewegen und daher selbst für den Alltag geeignet. Damit sprechen die Hersteller unter anderem Käufer an, die Einstiegsmodelle suchen. Das Revival des Caravans (45,7 Prozent Wachstum in den letzten fünf Jahren), deutet ebenfalls daraufhin, dass die nächste Kunden-Generation wieder verstärkt auf die mobile Urlaubsform setzt, denn Caravans werden häufig von jungen Familien erworben. Gerade auch die Vermietung von Freizeitfahrzeugen boomt. Das flexible, unverbindliche Angebot wird gerne von Neueinsteigern genutzt, die die Urlaubsform gerade für sich entdecken. Die Caravaning-Branche ist entsprechend optimistisch: „Caravaning ist so attraktiv wie nie zuvor und ein Ende des Trends derzeit nicht in Sicht,“ so Onggowinarso.

Weitere Informationen zum Thema Caravaning finden Sie unter: www.civd.de

Text: CIVD