Samstag, 21. Oktober 2017    23:18


«Zurück zur Startseite

Die 11. Husumer Lehrstellenrallye geht an den Start

Das Erfolgsmodell der IHK Flensburg und des Commerziums der Stadt Husum von 1875 steht wieder in den Startlöchern. Am Freitag (22. September) öffnen bis zu 20 Betriebe in der Zeit von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr ihre Türen für Schülerinnen und Schüler. In dieser Zeit können sie sich direkt vor Ort in den Betrieben über mögliche Ausbildungsberufe informieren. Unter anderem werden Berufe wie Fachkraft für Lagerlogistik, Mechatroniker/-in, Fluggerätmechaniker/-in, Automobilverkäufer/-in, Diplomfinanzwirt/-in, Duales Studium Bachelor of Arts, Orthopädietechnik-Mechaniker/-in und noch viele mehr vorgestellt.

Damit die Schülerinnen und Schüler auch Betriebe im Industriegebiet besuchen können, wird die Lehrstellenrallye der IHK Flensburg und des Commerziums der Stadt Husum von 1875 wieder von der Autokraft durch einen Shuttlebus unterstützt.

Das Besondere der Lehrstellenrallye: Die Berufe werden von den Auszubildenden der Unternehmen vorgestellt und die jungen Menschen bekommen schon einen Eindruck von den Unternehmen, die vielleicht ihre zukünftigen Arbeitgeber sind!

Neben der Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Betrieben ist auch die Zusammenarbeit mit den Schulen wichtig. Zwölf Schulen aus Husum und Umgebung haben sich bereit erklärt, ihre Schülerinnen und Schüler für die Lehrstellenrallye vom Unterricht freizustellen. Jeder Schüler erhält gegen Abgabe seiner Stempelkarte, auf der die Besuche der Betriebe dokumentiert werden, eine Teilnahmebestätigung zur Vorlage in der Schule.

Und es gibt noch etwas, warum die Stempelkarte unbedingt abgegeben werden sollte: Ist diese korrekt ausgefüllt und sind mindestens Stempel von vier besuchten Betrieben darauf, nimmt man automatisch an der Verlosung eines iPads (Hauptpreis) und vieler weiterer Preise teil. Die Verlosung findet auch in diesem Jahr in der Abschlussveranstaltung ab 13:30 Uhr in der MHC im Foyer statt.
Die Lehrstellenrallye gibt es auch als App für das Smartphone. Jeder kann sich diese aus dem App-Store oder Play-Store kostenlos herunterladen und ist somit immer auf dem neuesten Stand.
Unter „IHK-Lehrstellenrallyes“ kann  man diese bei facebook finden. Auch hier gibt es immer das Neueste zu den teilnehmenden Betrieben.

Bei Fragen kann man sich gerne an die IHK-Geschäftsstelle in der Industriestr. 30a, Husum, wenden (Tel. 04841 80100).

Text: IHK Flensburg, Fotos: Raina Bossert

Mit der Lehrstellenrallye erste Berufsluft schnuppern

Wo finde ich einen Ausbildungsplatz und welcher Beruf passt überhaupt zu mir? Auf diese Fragen von Schulabgängern kann die von IHK (Industrie- und Handelskammer) und fast 30 Betrieben organisierte Veranstaltung die passenden Antworten finden. Und das macht sie mittlerweile seit neun Jahren in Schleswig sehr erfolgreich. Zwar in Eigenregie, aber mit Hilfe zahlreicher Firmen in und um die Schleistadt. Die wiederum bieten jungen Menschen während der von der IHK ins Leben gerufenen Lehrstellenrallye einen Einblick hinter die Kulissen der einzelnen Arbeitsbereiche in dem Betrieb.

„Das war auch der ausschlaggebende Grund, diese Aktion ins Leben zu rufen“, erklärt Stefan Wesemann, Geschäftsstellenleiter der IHK in Schleswig. „Mit Blick auf den demografischen Wandel während der vergangenen Jahre und hinsichtlich der sich immer weiter entwickelten Wirtschaftslage, war es geradezu abzusehen, dass ein Mangel an qualifizierten Bewerbern auf Lehrstellen entsteht.“ Es war also an der Zeit ein spezielles Marketing in dem Gebiet Ausbildung zu betreiben. Zielsetzung ist es, Jugendlichen, die sich in ihrem behüteten Bereich Schule gut auskennen, einmal den Betrieb und deren Strukturen nahezubringen. Sie können sowohl die einzelnen Firmen kennenlernen, als auch Kontakte zu Ausbildern sowie Auszubildenden knüpfen.

„Außerdem möchten wir den Jungen und Mädchen das breitgefächerte Angebot an Berufen und interessante Ausbildungsstellen nahebringen“, so Stefan Wesemann weiter. Wer kennt schon die Aufgaben eines Technischen Konfektionärs: Hier geht es um die Herstellung von Taschen, Planen und Folien - aber auch bekannte Berufe wie etwa den Kaufmann/-frau für Büromanagement oder der Kfz-Mechatroniker gilt es den angehenden Auszubildenden im Detail zu zeigen.

Angefangen habe man vor neun Jahren mit 13 Betrieben, erzählt Stefan Wesemann: „Mittlerweile sind es 28 Firmen, die ihre Tore für die Lehrstellenrallye am 28. September zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr öffnen. Und aus anfänglichen 19 Berufssparten sind mittlerweile 40 geworden.“ Das zeige, wie vielfältig das Ausbildungsangebot vor Ort sei.

In erster Linie spricht dieser Tag der offenen Tür in den Betrieben die jungen Menschen in der Schule an. Zielgruppe sind die Abgangsklassen 2018 und 2019. Auf Wunsch berichten die Veranstalter auch persönlich im Unterricht über das Angebot des Aktionstages. Außerdem bietet man den Jugendlichen über Facebook oder über eine speziell entwickelte Lehrstellenrallye-App alle notwendigen Informationen von den angebotenen Berufen bis hin zum Fahrplan für den kostenfreien Shuttle-Bus an. Bei einer Abschlussveranstaltung in der Nord-Ostsee Sparkasse in Schleswig wird am Ende der Lehrstellenkönig oder die Lehrstellenkönigin gekürt. Wer mehr als drei Stempel von beteiligten Firmen gesammelt hat, kann an der Verlosung attraktiver Geschenke teilnehmen. Der erste Preis ist ein Samsung Galaxy Tab A inklusive Tasche und google-playcard.

Weitere Infos: http://www.ihk-lehrstellenrallye.de/

Text: Andrea Weide, Foto rechts: Jörg Weide